Archiv für Februar 2012

Brunch-Alarm im März

Am Sonntag, den 04.03.2012 ist es wieder soweit: BRUNCH-TIME. Wir treffen uns zum leckeren veganen Brunch im Alarmraum in der Lise-Meitner-Str. 10 in Offenburg. Wenn ihr Lust habt, den Sonntag gemeinsam mit netten Menschen und allerlei veganen Köstlichkeiten zu verbringen, kommt doch einfach zwischen 11 und 14 Uhr vorbei, bringt Hunger und auch die ein oder andere vegane Leckerei mit, denn vergesst nicht: DIY, heißt Do it yourself, heißt selbermachen!

wir freuen uns…

Hellas 21 – Sysifus und die sieben Krisen

Krisen jeglicher Art scheinen inzwischen zum Normalzustand zu gehören, sei es als Wirtschafts-, Klima-oder Währungskrise. Doch wo liegen die Ursachen dafür, dass sich die Institutionen in Staaten wir Griechenland Tag für Tag mehr in Luft auflösen und die Menschen dort vieles verlieren, was einstmals sicher schien? Welchen Charakter hat die kapitalistische Krise? Tritt sie zyklisch auf oder findet sie permanent statt?

Diesen Fragen werden die beiden Referenten des Libertären Bündnisses Ludwigsburg [LB]² in zwei Inputs nachgehen, um anschliessend mit den interessierten Menschen darüber zu diskutieren.

Die Veranstaltung findet am Freitag, den 24.02.2012, um 20 Uhr im Alarmraum statt. Der Eintritt ist wie immer frei.
Sie ist Teil der Veranstaltungsreihe „Es ist das System“ des Anarchistischen Netzwerks Südwest*.

Infos und weiter Veranstaltungshinweise findet ihr unter a-netz.org und esistdasystem.blogsport.de.

hellas 21 - sysifus und die sieben krisen

Alarm e.V. braucht Deine Hilfe!

Aufruf zur finanziellen Unterstützung des Alarmraums

Seit Anfang 2008 haben wir im MK2 in der Lise-Meitner-Straße 10 in Offenburg den Alarmraum angemietet.

Hier finden regelmäßige und unregelmäßige Veranstaltungen statt: Vegane Brunches, Vorträge und Diskussionen zu den unterschiedlichsten politischen Themen, die politisierBAR, Filmabende, Parties und sogar kleine aber feine Konzerte.

Im Alarmraum findet Ihr den einzigen Infoladen in Offenburg und der Ortenau. Hier gibt es Informationen jenseits von Bildzeitung und Mittelbadischer Presse: Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Broschüren, Flyer zu (nicht nur) linken Themen von A(narchismus) bis Z(apatistas).

Eine gut genutzte Leihbücherei wird ständig um aktuelle und klassische Werke erweitert.

Der Umsonst(schub)laden und die Pinwand ermöglichen die unkommerzielle Weitergabe und Annahme von verschiedensten Gebrauchsgegenständen, seien es Hosen, Schuhe, Bücher, Teller oder Lautsprecher.

Im Alarmraum treffen sich verschiedene politische Gruppen und hier planen wir die Veranstaltungen und unsere Konzerte.

Der Alarmraum kostet aber auch schnödes Geld. Wir bezahlen 250 € Miete im Monat für ihn. Dazu kommt noch die Stromrechnung, die sich aber sehr in Grenzen hält. Ein Großteil davon wird durch viele kleine Daueraufträge finanziert.
Im letzten Jahr stellten einige Menschen ihren Dauerauftrag ein. Dadurch hat sich die bestehende Lücke zwischen Monatlichen Einkünften und der monatlichen Miete auf 100 € vergrößert.

Die meisten Veranstaltungen von Alarm sind Soli-Veranstaltungen für die unterschiedlichsten Anlässe: Castor-Südblockade, Antirepressionskosten, Antifa-Arbeit, Freiräume, Gartenkollektive,…
D.h. wir geben die Gewinne weiter, ohne auch nur einen Cent in die eigene Kasse zu stecken.

Um das weiterhin so handhaben zu können, brauchen wir mehr Daueraufträge. Wir brauchen also Dein Geld!

Wenn Dir das alles wichtig ist und Du Dir vorstellen kannst, eine Mietpatenschaft für den Alarmraum zu übernehmen, dann zögere nicht einen Dauerauftrag für das unten stehende Konto einzurichten! Oder vielleicht willst Du Deinen schon bestehenden Dauerauftrag erhöhen? Egal ob 5, 10, 15 oder 1 €: Jeder Euro ist genau richtig!

Alarm e.V.
„Miete“
Kontonummer: 455 494 6
Bankleitzahl: 664 500 50
Sparkasse Offenburg

Vielen Dank an alle alten und neuen Freund_innen!
Alarm e.V. im Januar 2012

P.S.: Unabhängig von diesem Hilferuf freuen wir uns über Menschen, die bei uns mitmachen wollen! Das Alarmplenum findet immer nach dem monatlichen veganen Brunch statt.

[ Text als PDF ]

alarm punker

Life Ends, Memories Never!

Letzte Woche ist völlig überraschend Daniel Blage gestorben.
Daniel war Sänger bei Life Ends und Hellborn Messiah, beides
Bands die schon auch Konzerte für Alarm gespielt haben. Daniel
war seit dem Beginn von Alarm e.v. mit uns verbunden, als
Künstler, als Unterstützer, als Freund. Er hat nicht nur selbst
in Bands gesungen, sondern auch für unzählige Bands und
Künstler Konzerte und Touren organisiert, Theater gespielt
und vieles mehr. Sein viel zu früher Tod wird in jeglicher
Hinsicht eine riesige Lücke hinterlassen.
Wir werden ihn sehr vermissen, in unserer Erinnerung bleiben
stets tolle Erlebnisse und Begegnungen mit ihm.

Eure Alarmies