Archiv für Dezember 2013

Veganer Brunch im Januar: Support your local DIY Punkrock Scene

Am 5.1.2014 laden wir euch zum nächsten veganen Brunch in den Räumen von Alarm e.V. in Offenburg ein. Dieser Brunch wird von unseren Freunden von Dementia, einer Punkband aus Offenburg, ausgerichtet. Dementia nehmen gerade eine Platte auf und benötigen etwas finanzielle Unterstützung, um die Veröffentlichung zu realisieren. Kommt zahlreich, bringt etwas leckeres veganes mit und spendet dann großzügig für die netten Punks von nebenan. Ab 11 Uhr geht es los.

Wer sich im Vorfeld Dementia live ansehen möchte, kann das am 1.1.2014 um 21 Uhr im Kessel in Offenburg machen. Außerdem mit dabei: Nakam aus Tübingen und Genration Suicida aus Los Angeles. Besser kann das neue Jahr nicht starten.

Wir freuen uns auf euch!
Dementia und Alarm e.V.

Hier könnt ihr Dementia hören.

Dementia Offenburg

Fußballturnier, vegane Verpflegung, Konzert

Am kommenden Montag, 23.12.2013, findet ab 11 Uhr das alljährliche Kessel-Fußballturnier in der Sporthalle des Schiller-Gymnasiums Offenburg statt. Wie immer treten unsportliche, faule, unansehliche und schwitzende Menschen im sportlichen Wettkampf gegeneinander an. Der Ball könnte auch weggelassen werden, was letztes Jahr zwei übereifrige Teams bewiesen haben.

Auch Alarm ließ sich nicht lange bitten und bildet mit einigen Kinzigtäler_innen ein Team: Gurkensalat!

Auf jeden Fall ist es ein Riesenspaß und auch das Zuschauen lohnt sich allemal.

Verköstigt werdet ihr wie immer von Alarm Offenburg. Wir bieten euch leckere vegane Sandwiches, den einen oder anderen veganen Kuchen und erfrischende Getränke.

Am Abend geht es dann im Kessel mit einem ranzigen Punkrockkonzert weiter.

Vielleicht überstehen wir ja so Weihnachten…

Mit sportlichen (prust…) Grüßen, Alarm Offenburg

Freiheit stirbt mit Sicherheit! Der Festung Europa, den Geheimdiensten und Nazis entgegentreten!

Demonstration in Freiburg am 14.12.2013, 14 Uhr auf dem Rathausplatz
Zugtreffpunkt in Offenburg

Die toten Flüchtlinge vor Lampedusa, die Machenschaften von NSA, BND und Verfassungsschutz und die widerlichen Nazis erinnern uns jeden Tag daran, dass wir noch weit entfernt von einer befreiten Gesellschaft sind.
Europa zieht seine Außengrenzen mit Frontex und Eurosur immer enger und baut ein tödliches Grenzregime auf. Die Geheimdienste überwachen, natürlich nur zu unserer eigenen Sicherheit, alles und jede_n. Sie tun dies in einer Quantität, die sogar die schon immer vorsichtigen Skeptiker_innen überraschte. Die Nazis wollen uns ständig die Suppe versalzen mit ihren Aufmärschen, Gedenktagen und Gewaltakten. Alle drei – die Festung Europa, die Geheimdienste, die Nazis – sind Ausdruck einer Gesellschaft, die wir nicht wollen und bekämpfen.

Wir treten ein für eine Welt ohne Grenzen und Nationen, in der wir uns frei bewegen können. Wir wollen keine großen Brüder, die uns immer über die Schulter schauen. Wir wollen eine solidarische Gesellschaft, in der Wissen frei zugänglich ist und niemandem gehört. Wir wollen keine Nazis, die nach oben buckeln und nach unten treten und alles, was ihnen fremd ist und Angst macht, vernichten wollen. Wir wollen eine Gesellschaft, in der Herkunft, sexuelle Orientierung, Aussehen und Alter keine Rolle spielen.

Für die Anarchie!

Lasst uns gemeinsam mit dem Zug von Offenburg zur Demo in Freiburg fahren. Wir treffen uns am Samstag, den 14.12.2013, um 12 Uhr auf Gleis 2. Der Zug fährt um 12:34 Uhr ab und kommt um 13:33 Uhr in Freiburg an.

Mit solidarischen Grüßen, Alarm Offenburg und Antifa Ortenau

Infos/Aufrufe:
linksunten.indymedia.org/de/node/98937
linksunten.indymedia.org/de/node/100199