Archiv für Juni 2014

sommerliche köstlichkeiten im juli…

…er­war­ten euch auch die­ses mal zum all­mo­nat­li­chen vega­nen brunch bei alarm. dazu müsst ihr euch nur am Sonn­tag, den 06.juli zw. 11 und 14h auf­ma­chen nach of­fen­burg in die li­se-meit­ner-stra­ße 10! am al­ler­bes­ten geht das, wenn wir alle feine haus- und selbst­ge­mach­te vegane le­cke­rei­en mit­brin­gen, so­dass wir ge­mein­sam aus­ge­dehnt und ge­müt­lich brun­chen kön­nen?

helfende hände bei auf- und abbau sind natürlich immer gerne gesehen!

Themenabend „Gastarbeitergeschichte“– Geschichtlicher Rahmen, Hintergründe und Bedeutung für die deutsche Gesellschaft

Wann: Donnerstag, 26.Juni 2014 um 20Uhr im Alarm-Raum

Dieser Abend stellt ein Experiment dar: Da einer der Alarmis ein Referat für die Uni vorbereiten darf, soll jenes an diesem Abend zur Probe gehalten werden. Das bedeutet: Es gibt ein zehnminütiges Impulsreferat um eine grobe Übersicht zu diesem Themenkomplex zu geben und von diesem ausgehend können wir uns anschließend in einer offenen Diskussion in das Thema vertiefen um verschiedene Aspekte kritisch zu beleuchten und zu hinterfragen. Wer also Lust und Zeit hat sich in einer etwa einstündigen Veranstaltung in kleiner Runde mit diesem Bereich zu beschäftigen ist herzlich eingeladen bei dieser Probe mitzuwirken. Für (kühle) Getränke ist gesorgt.

Das Konzept des Abends ist ein Versuch und darf natürlich gerne als Anreiz genommen werden solche Abende in der Zukunft zu weiteren Themen zu gestalten.

Umsonst Flohmarkt in Offenburg am 28.Juni 2014

Samstag, 28.06.2014
10 – 15 h auf dem Marktplatz in Offenburg

Ein Umsonst-Flohmarkt? Was ist denn das?
Im Gegensatz zu herkömmlichen Flohmärkten, Tauschbörsen oder Second-Läden sind alle angebotenen Produkte bei einem Umsonst-Flohmarkt umsonst. Das heißt, dass Sie die lang gesuchte Schallplatte oder die passenden Hosen für Ihre Tochter wirklich einfach so mitnehmen können. Ohne Gegenleistung und ohne schlechtes Gewissen.

Unsere Welt ist überfüllt mit mehr oder weniger nützlichen Produkten. Ein großer Teil davon liegt die meiste Zeit über (oft vergessen auf dem Dachboden, in der Garage oder im Schrank) ungenutzt herum. Das will unser Umsonstflohmarkt aufzeigen und im Kleinen aufbrechen. Ressourcen schonen, Müll vermeiden, weiterverwerten. Mitnehmen, nutzen, weitergeben – aber ohne zu zahlen.