Archiv der Kategorie 'Alarm'

Multimediavortrag von Bernd Langer: Kunst und Kampf – Das Buch

In den 1980er Jahren wird Kunst und Kampf (KuK) mit der Gestaltung von Plakaten in der autonomen Bewegung bekannt. Das Projekt verfolgt einen kollektiven Ansatz, der 
jedoch immer auch individuelle Züge trägt.

Hunderte Plakate entstanden, daneben Gemälde und Agit-Prop-Aktionen. Bernd Langer, Protagonist dieser Idee, legt nun eine Gesamtbetrachtung von fast 40 Jahren antifaschistischer Kunst in der Bundesrepublik vor.

Das Buch streift dabei die Geschichte der Jugendzentrumsbewegung, erzählt von den Autonomen und der Antifa, von Hausbesetzungen, umgestürzten Denkmälern, spektakulären Demonstrationen, der Herstellung von illegalen Plakaten und Zeitungen und warum die Doppelfahnen der Antifaschistischen Aktion heute von links gegen rechts wehen.

Die Lesung findet im Rahmen des wöchentlichen Kneipenabends im R12 statt.

Wann: Freitag, 16.12.2016, 19 Uhr 30
Wo: Linkes Zentrum R12, Rammersweierstraße 12, Offenburg

Kunst und Kampf

SAVE THE DATE…Veganer Brunch am 04.12.

Wie jeden 1. Sonntag im Monat, findet auch im Dezember, am 04.12.2016 von 11-14Uhr in der Rammersweierstraße 12 der allseits beliebte und seit einem Monat herbeigesehnte vegane Brunch von Alarm e.v. statt!

Wer dem trüben und kalten frühwinterlichen Wetter trotzen will, ist bei uns genau richtig: gemeinsam mit netten Leuten in angenehmer Atmosphäre lauter vegane Leckereien am DIY Buffet schlemmen – wenn das nix ist! JedeR ist herzlich dazu eingeladen, sein/ihr Koch-/ Back- und sonstiges Können einzusetzen, um auch aus diesem Brunch wieder ein kulinarisches Erlebnis zu machen…

Wie immer freuen wir uns auch über Menschen, die beim Auf- oder Abbau helfen.

Veganer Brunch im R12 am Sonntag, 06.11.2016

Am kommenden Sonntag veranstalten wir den nächsten veganen Brunch.

Aufbau: ab 10 Uhr 30
Brunchbeginn: 11 Uhr
Ende, Auräumen, Abbau: gegen 14 Uhr

Wie immer seid ihr herzlich dazu eingeladen, den Brunch durch Mitanpacken und vegane Leckereien zu untersützen.

Der Infoladen, der Umsonst(schub)laden und unser Freifunk-W-Lan stehen euch zur verfügung und wir freuen uns über deren rege Nutzung.

Das ganze findet wie immer im Linken Zentrum R12, Rammersweierstraße 12 in Offenburg, statt

Veganer Soli-Brunch für das DemoZ in Ludwigsburg

Seit über 36 Jahren gibt es das Demokratische Zentrum, genannt DemoZ, in Ludwigsburg schon. Es bietet vielen politisch und kulturell aktiven Gruppen Räumlichkeiten für die unterschiedlichsten Veranstaltungen: Von Antifa und Frauendisko über Anti-AKW, Ausstellungen und Anti-Ra bis zu Anarchismus und Konzerten findet hier alles statt, was sonst in der Stadt nicht stattfinden würde. Der „Kaktus im Blühenden Barock“ ist eine Institution der außerparlamentarischen Linken, der Stachel im schwäbischen Speck.

2010 hat das DemoZ von der Gemeinde schikanöse und sehr teure Auflagen auferlegt bekommen, die u.a. die Besucher*innenzahl auf 40 Menschen pro Veranstaltung beschränken. U.a. muss in Eigenleistung ein zweiter Fluchtweg gebaut werden. Allein dieser kostet mehrere Tausend Euro. Ein großer Teil des Geldes ist schon durch Spenden und Soli-Aktionen zusammengekommen. Allein, es reicht noch lange nicht (Wer sich detailiert informieren will: http://www.demoz-lb.de/demoz-intro/baustellen-logbuch).

Darum wollen wir das DemoZ mit diesem Brunch finanziell unterstützen: Alle Überschüsse fließen direkt in die Baumaßnahmen.
Wer schon jetzt direkt spenden will, kann das auf unten stehende Bankverbingdung tun:

DemoZ
Kreissparkasse Ludwigsburg
IBAN: DE 67 6045 0050 0000 0150 40
SWIFT-BICSOLADES1LBG
(Spenden an das DemoZ sind steuerlich absetzbar)

Am Sonntag, den 02.10.2016, geht’s wie immer um 10 Uhr 30 mit dem Aufbau und Herrichten im Linken Zentrum R12 los. Der Brunch beginnt um 11 Uhr und endet gegen 14 Uhr.

Wir freuen uns auf euch und eure veganen Mitbringsel, eure Alarmies

Summer is over (not really) and brunch is on!

Unsere Sommerpause ist vorüber, ein paar Alarmies sind wieder im Land und somit kann der vegane Brunch wieder durchstarten.

Am kommenden Sonntag, den 04. September, könnt ihr ab 11 Uhr im Linken Zentrum R12 vegan brunchen. Wir freuen uns ab 10 Uhr 30 über Leute, die beim Aufbau und Richten mitanpacken und mitgebrachte, vegane Leckereien.
Gegen 14 Uhr ist dann Schluss und wir räumenn gemeinsam auf.

Wer’s bis dahin gar nicht ohne uns aushalten kann, trifft uns am Donnerstag, 01. September, im Kessel: Wir organisieren endlich mal wieder ein Konzert und haben die echt superben AOS3 aus London eingeladen.

Haut rein, bis die Tage, eure Alarmies

Endlich mal wieder ein Alarm-Konzert: AOS3 im Kessel

Das letzte Alarm-Konzert ist schon so richtig lange her…am 18.04.2014 luden wir Dementia, Sucubus und die Elende Bande in den Kessel nach Offenburg ein. Das heißt, wir haben seit zwei Jahren und vier Monaten kein Konzert mehr organisiert. Peinlich, Leute, peinlich.

Dafür bringen wir gemeinsam mit der Kessel-Crew am Donnerstag, den 1. September 2016, die legendären AOS3 aus London in den Kessel! Sie spielen unglaublich gut tanzbaren Anarcho-Punk-Dub-Ska-Reggae-Folk (was das auch immer sein mag: hört einfach mal rein!)

Einlass ist um 20 Uhr.
Eintritt 5€

Wir freuen uns auf euch!

31.07: Alarm kapert den Minigolfplatz!

Auch in dieser Saison hat die Kessel-Crew den verwaisten Minigolfplatz im Bürger*innenpark in Offenburg übernommen.

Am kommenden Sonntag, den 31.07.2016, helfen wir von Alarm einen Tag aus und reißen ab 12 Uhr das Kommando an uns. Wir beglücken euch ab 13 Uhr mit veganer Grillerei (das wird richtig lecker!), lieblicher Mucke, kalten Getränken und virtuoser Minigolf-Akkrobatik…
Der ganze Spaß geht bis ca. 20 Uhr.

Wir freuen uns auf euch, eure Alarmies

Minigolf Alarmpunker

Letzter veganer Brunch…

…vor dem Sommerloch!

Am kommenden Sonntag, den 03.07.2016, ab 11 Uhr laden wir euch zum letzten veganen Brunch vor dem großen, tiefen Sommerloch ein: Der August-Brunch fällt dieses Jahr mal wieder aus, da wir alle unterwegs sein werden.

Darum nutzt die Chance und lasst euch im R12 blicken, helft ab 10 Uhr 30 beim Aufbau, probiert von allen Köstlichkeiten (und bringt welche mit), trefft coole Leute und packt beim Aufräumen mit an.

Sommerliche Grüße, eure Alarmies

Veganer Brunch am 05.06. im R12

Am kommenden Sonntag, 05.06.2016, ist es wieder mal soweit: Der nächste vegane Brunch im R12 steht an!

Wie immer freuen wir uns ab 10 Uhr 30 über mitanpackende Hände beim Aufbau und Richten.
Ab 11 Uhr könnt ihr euch auf die veganen Köstlichkeiten stürzen (wollen mal hoffen, dass ihr daran denkt, dass Erdbeerzeit ist!), euch daran machen, einen Sitzplatz zu ergattern und neue und alte Gesichter treffen.
Gegen 14 Uhr räumen wir dann gemeinsam auf.

Wie immer sind der Infoladen und Umsonst(schub)laden geöffnet: Hier findet ihr Inhalte jenseits des Bildzeitungsmainstreams und sicher auch das eine oder andere brauchbare Teil.

Lesung & Diskussionsabend „Dabei geblieben“

Am 30. und 31. Mai wird Rehzi Malzahn, Autorin des im vergangenen Herbst erschienenen Buchs „Dabei Geblieben“ in Südbaden zu Besuch sein und ihre Publikation mit uns diskutieren. Das Buch wird am 30. Mai im Offenburger Linken Zentrum R12 und am 31. Mai in der KTS in Freiburg jeweils ab 19:30 vorgestellt.

Mehr Informationen zur Rehzis Arbeit, Medienechos und Rezensionen findet ihr weiter unten, auf dem Blog: www.rehzimalzahn.blogsport.eu und unter www.unrast-verlag.de/neuerscheinungen/ Wir freuen uns über junge und ältere Hinzukommende, Dabeigebliebene und die Weiterentwicklung linker (Selbst-)Kritik.

Seit Jahrzehnten ist die Linke in Deutschland vornehmlich eine Jugendbewegung. Spätestens Anfang 30 steigen die meisten aus. Was aber ist mit denen, die »dabei geblieben« sind? In knapp 30 Interviews geht Rehzi Malzahn der Frage auf den Grund, was diejenigen Aktivist_innen bewegt, die auch mit Mitte 40, 50, 60 noch auf die Straße gehen, Aktionen planen oder auf vielen anderen Wegen ihre radikale Kritik an den Verhältnissen ausdrücken.

Die Interviewten gehören verschiedenen linken Bewegungen an. Sie blicken auf ihr Leben und erzählen, wie alles angefangen hat, woran sie verzweifelt sind, was sie ermutigt oder wie sie mit Frust umgehen. Sind Job und Familie wirklich Gründe, um den Einsatz für eine radikal andere, bessere Welt aufzugeben – oder sind das nur vorgeschobene Gründe an einem Punkt, wo man von vielen Fragen nicht mehr berührt wird? Ein Destillat ihrer Erkenntnisse aus den Gesprächen gibt die Autorin den Leser_innen in der Einleitung mit auf den Weg.

Ein Buch für alle Generationen und Lebenswege: Wer auch noch ›dabei ist‹, liest, wie es den Anderen damit geht. Wer ausgestiegen ist, erfährt etwas über das Leben, für das er_sie sich nicht entschieden hat. Wer ›dabei bleiben‹ will, findet Anregungen dazu. Wer Pause macht, kann über die Bedingungen des Aktivseins reflektieren, und wer nie ›dabei war‹, bekommt einen Einblick in das Leben derjenigen, für die der Kampf um eine bessere Welt eng mit dem eigenen Dasein verknüpft ist.

Montag, 30.05.2016, 19 Uhr 30
Linkes Zentrum R12 Offenburg