Archiv der Kategorie 'Feminismus'

Noize, booze and revolution: Geschlechterverhältnisse in der DIY-Punkszene

Vortrag von und mit Hans Berner am 08. April um 19.30 Uhr im Alarm-Raum, ab 19 Uhr vegane Vokü/Küfa/Dfa

Die Do-It-Yourself-Punkszene ist stilistisch von Metal, Punk und Hardcore geprägt, positioniert sich fernab ökonomischer Verwertung und massentauglicher Ästhetik und ist untrennbar mit der linken Szene in Deutschland verbunden. Inhaltlich dominiert die Kritik an Macht- und Herrschaftsverhältnissen. Dies schließt die Vermittlung feministischer Positionen ein. Zugleich wird der szenische Aktivismus stark von Männern und Männlichkeit(en) dominiert. Ein Paradox?

Auf Grundlage einer ethnografischen Feldforschung und sozialwissenschaftlicher Beiträge wird beleuchtet, wie Geschlecht performativ hergestellt und männliche Dominanz in einer für Egalität und Freiräume kämpfenden Szene stabilisiert wird. Forderungen nach Egalität besitzen, so die Argumentation, lediglich symbolische Wirkung und können sogar zur Legitimation bestehender Ungleichheiten genutzt werden. Die Benachteiligung von Frauen und die Verdrängung von Weiblichkeit an die Peripherien scheint der Szene tief eingeschrieben.

Frauentreffen am 20. November

Alles schön aufgeklärt – oder doch nicht? Wir wissen alles über Sexualität, es gibt keine Tabus mehr, aber irgendwie redet trotzdem niemand darüber, ist doch alles noch ein großes Geheimnis… Warum ist das so und wollen wir das überhaupt ändern, oder verliert damit die Sexualtiät an Reiz?

Sonntag, 20.11.2011 um 16.00 Uhr im Alarm-Raum

Frauentreffen am 10. Juli 2011

Der Papst kommt im Herbst nach Freiburg und beehrt uns mit seinen Weisheiten. Seine verqueren Ansichten betreffen natürlich auch uns Frauen. Aber kann es uns nicht egal sein, was er von sich gibt oder spielt es doch eine Rolle? Welche gesellschaftlichen Auswirkungen bekommen wir durch den Einfluss der Kirche zu spüren? Welche Aussagen trifft er überhaupt zu frauenspezifischen Fragen? Zusammen finden wir hoffentlich viele Antworten. Das Treffen dazu ist am 10. Juli 2011 um 16.00 Uhr im Alarm-Raum.

2. Frauentreffen am 10. April 2011

Die meisten von uns kennen die Situation, dass Sprüche auf Kosten von Frauen gemacht werden, bei denen uns nicht zum Lachen zu Mute ist.

Selbst in unseren eigenen Kreisen fallen Sätze, die wir lieber nicht gehört hätten. Beschwert sich eine Frau, steht sie schnell als Spielverderberin da, die keinen Spass versteht.

Sich über die gemachten Erfahrungen auszutauschen und Möglichkeiten für den Umgang mit diesen Situationen zu finden sind die Anliegen dieses Treffens.

Am 10. April 2011 um 16.00 Uhr im Alarm-Raum.

1. Treffen für Frauen und Mädchen

1. Frauentreffen alarm e.v.
Für die Antworten könnt ihr eine Email an alarm (siehe kontakt) schreiben oder ihr bringt die Ideen beim ersten Treffen mit.
Möglich auch, dass sich daraus auch Arbeitsgruppen bilden, die sich längerfristig oder intensiver mit bestimmten Themen beschäftigen.

Eingeladen sind alle Frauen und Mädchen, es sei denn, sie stehen hinter rassistischen oder sonstwie diskriminierenden Meinungen.

Wochenende gerettet: Samstag und Sonntag im Alarm-Raum!

Am Samstag, 5.9. um 20 Uhr gibts von zwei Aktivistinnen von der Libertären Aktion aus Winterthur/Schweiz den Vortrag „Anarchafeminismus – ein Ansatz, der noch ausgearbeitet werden muss“. Veranstaltet wird der Abend von der Anarchistischen Gruppe Ortenau [ago].

Am Sonntag dann ab 11 Uhr könnt ihr bei veganen und vegetarischen Leckereien das Wochenende ausklingen lassen: Es ist Brunch-Tag im Alarm-Raum!

[Wer uns dann noch ertragen kann, kommt am Montag, 7.9. um 21 Uhr in den Kessel nach Offenburg und haut sich Wich Hunt aus den USA und Farewell aus dem Elsass um die Ohren…]