Archiv der Kategorie 'Filmvorführung'

politisierBAR am 15.12.2012: Rassismus – gestern und heute

Film und Diskussion

Rassismus und Antisemitismus sind allgegenwärtig und leider keine Relikte der Vergangenheit.

Nicht nur die Nationalsozialist_innen des Dritten Reiches brauchten die Kategorie der „Rasse“, um Menschen klassifizieren und letztenendes vernichten zu können. Auch ihre geistigen Enkel_innen in der Gegenwart bedienen sich nach wie vor dieses Denkschemas. Und sie stehen mit ihrer unwissenschaftlichen Wahnidee von unterschiedlichen „Menschenrassen“ nicht am Rand der Gesellschaft, sondern mitten drin.

Wir wollen mit einem Film in das Thema einsteigen und uns im Anschluss in einer Diskussion darüber und über unsere eigenen Erfahrungen austauschen.

Der Eintritt ist wie immer frei.

Samstag, 15.12.2012, 20 Uhr im Alarmraum

politisierBAR am 21.01.: Wunschfilmabend

politisierBAR wunschfilmabend alarm e.v.

politisierBAR am 17.12.: Wunschfilmabend

Wunschfilmabend

Wunschfilme für alle!

wunschfilmabend alarm e.v.

1. Wunschfilmabend am 21.1.2011

wunschfilmabend alarm e.v.

Filmabend „In prison my whole life“

Dokumentarfilm über Mumia Abu Jamal

William Fracombe kommt in der Nacht von Jamals Festnahme auf die Welt, am 9. Dezember 1981.

Fracombe will mit diesem Film die Hintergründe und Fakten klären und lässt Chomsky, Snoop Dogg, Angela Davis und natürlich Jamal selbst zu Wort kommen.

Der Film ist ein eindrückliches Werk gegen die Todesstrafe, Klassenjustiz und Rassismus.

Vorhang auf am Freitag, den 9. April um 20 Uhr im Alarm-Raum.

2 × 69 = politisierBAR am 18.09.

Zweiter Anlauf, euch den sehr guten Doku-Film „69″ zum im März 2007 abgerissenen Autonomen Zentrum Ungdomshuset in Kopenhagen, zu zeigen. Nachdem es beim letzten Mal Probleme mit der Technik gab, wird der Beamer diesmal einsatzbereit sein und die Getränke schön kalt…

Freitag, 18.09. um 20 Uhr gehts los, wie immer im Alarm-Raum.

69 im alarm-raum

politisierBAR zeigt „69″

Am kommenden Freitag, 21.08. zeigt ab 20 Uhr die politisierBAR-Crew den Ungdomshusetfilm „69″.
Im Anschluss könnt ihr bei feinen Getränken den Abend ausklingen lassen.

[eingeladen sind wie immer Mitglieder, Freund_innen und Interessierte]

Squat the World – Solikonzert für die BesetzerInnen der „Freien Antonia“ am 31.07. im Kessel / Offenburg!

Am 19.05.09 wurde das besetze Haus „Freie Antonia“ in Freiburg nach 5 Tagen Besetzung von der Polizei geräumt. 45 AktivistInnen müssen nun mit möglichen rechtlichen Konsequenzen rechnen – ein guter Grund Solidarität mal wieder praktisch werden zu lassen und ein Solikonzert mit guter Musik, Informationen und Filmen zum Thema, veganem Essen und vielem mehr zu besuchen…

…Krach (und auch melodisches) gibt’s diesmal von:

Life Ends mit Grindcore aus Lahr,

der altbekannten Weltuntergangsmaschine aus der Ortenau, welche zu diesem Anlass definitiv zum letzten mal aufspielen wird,

der neuen Freiburger Electrorust Hoffnung Sending all Processes the Kill Signal

und dem Freiburger Electrotrash-Act About

…danch natürlich wie gewohnt Aftershowparty bis ins Morgengrauen!

Für ein neues libertäres Zentrum!